Richtig planen – Teil 3: Die Kostenberechnung

Wie rechne ich richtig? – Teil 2: Die Flächenberechnung

Auf Seite 1 hast Du gelernt, wie man die Kostenberechnung z. B. für Leisten macht. Wenn Du jedoch ein Material hast, das man nicht nach Länge abrechnen kann, brauchst Du eine andere Rechenart.

Das ist der Fall bei allen Materialien in Plattenform gekauft und verarbeitet werden. Bei diesen Materialien steht der Preis nicht für ein Stück in bestimmter Länge (z .B. 1000mm, also 1 Meter), sondern für eine bestimmte Fläche. Hier ist also immer der Quadratmeterpreis angegeben.

Daher musst Du z. B. bei Sperrholzplatten immer erst die Fläche ausrechnen. Wie das gemacht wird, zeigt Dir das Video rechts.

Wenn Du also die Fläche ausgerechnet hast, musst Du das Ergebnis nur noch mit dem Quadratmeterpreis des Materials multiplizieren („mal nehmen“) und schon hast Du den Materialpreis für das verwendete Material.

Beispiel: Eine Sperrholzplatte mit 20cm Breite und 5cm Höhe hat die Fläche 100cm², das sind 0,01m². Wenn der Preis pro m² nun bei 25,00€ liegt rechnest Du

0,01 × 25,00 = 0,25€.

Seiten: 1 2 3